Fertigstellung des Energieautarken Hauses Frankfurt

Letztes Bauprojekt in der Parkstadt Unterliederbach fertiggestellt

Neubau des Energieautarken Hauses in der KamelienstraßeDie KEG Konversions-Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH feiert am Mittwoch, den 5. Dezember 2018, die Fertigstellung des „Energieautarken Hauses Frankfurt“. Mit der Fertigstellung findet die bauliche Entwicklung der „Parkstadt Unterliederbach“ ihren Abschluss.

Das „Energieautarke Haus Frankfurt“ ist ein Neubauprojekt mit sieben Wohneinheiten. Baulich-technische Ausstattung, regenerative Energieversorgung und die energiebewusste Lebensweise der Bewohner stehen bei diesem Projekt in engem Zusammenhang. Errichtet ist das Gebäude in Passivbauweise. Die Versorgung mit Strom und Wärme erfolgt über eine Solaranlage, zum Teil mit Hybridkollektoren. Gespeichert wird die Sonnenenergie in Pufferspeichern für Heizwärme und in Batterielagern. Die einzelnen Wohnungen sind mit besonders energiesparenden Haushaltsgeräten ausgestattet. Waschmaschinen und Tiefkühltruhen als besonders energieintensive Geräte werden von den zukünftigen Bewohnern gemeinschaftlich genutzt. Zudem steht ihnen ein Gemeinschaftsraum mit voll ausgestatteter Küche zur Verfügung. Der gemeinschaftsbezogene Wohnansatz ist ein zentraler Aspekt im EAH. Denn die vor Ort gewonnenen Energiemengen können durch gemeinschaftliches Handeln effizienter genutzt werden. Die KEG hat deshalb gezielt Menschen angesprochen, die für das gemeinschaftsbezogene Wohnen offen sind, sich für die Besonderheit der energetischen Versorgung des Hauses interessieren und diese Aspekte bewusst unterstützen. Ab Januar 2019 werden die Bewohner einziehen.