Image Entwicklung der Michael- / McNair-Kasernen, Frankfurt am Main (Höchst) mit einer Größe von 14 ha

Die Liegenschaft wurde durch die KEG im Jahr 1998 von der Bundesrepublik Deutschland erworben. Der Großteil der Fläche wurde an Investoren veräußert.

Die KEG führte die Altlastensanierung, die Erschließungsplanung sowie die Planung öffentlicher Infrastruktureinrichtungen durch.

Die Altlastensanierung ist vollständig abgeschlossen, die technische und soziale Infrastruktur ist errichtet. Die insgesamt 800 öffentlich geförderten Wohnungen sind fertig gestellt. Von den 250 vorgesehenen Einfamilienhäusern sind ca. 240 gebaut und bezogen. Es sind mehrere Gewerbeeinheiten, ein Kino, zwei Kindertagesstätten, Jugendeinrichtungen, ein Bürgerzentrum und öffentliche Grünanlagen errichtet worden. Die verkehrstechnische Erschließung ist weitgehend abgeschlossen.

Beteiligte Bauträger: BET, Hockenheim I G + S, Frankfurt am Main I GWH, Frankfurt am Main I MainHaus, Frankfurt am Main I Nassauische Heimstätte, Frankfurt am Main I SÜBA, Frankfurt am Main I WeHa, Selters
Image
Blick vom Innenhof
Image
Image
Image
Image